Giorgio Sanna
Er prägt Lamborghini wie sonst niemand, wenn es um Motorsport geht. Vor mehr als 15 Jahren hat der heute 41-Jährige aus Rom seine ersten Runden als Testfahrer für die Entwicklungsabteilung der italienischen Edelmarke gedreht.

 

Er war Teil des Entwicklerteams für viele Modelle, unter anderem den Murciélago und den Huracán. Mit dem Einstieg von Lamborghini in den Motorsport 2009 ging seine Karriere unaufhaltsam nach oben. Heute ist er Head of Motorsports von Automobili Lamborghini und leitet alle weltweiten Aktionen von Lamborghini Squadra Corse. Mit seiner Aufgabe bei der Lamborghini Blancpain Super Trofeo begleitet Sanna Dörr Motorsport seit dem Einstieg in die Single-Brand-Serie 2016. Ein Interview mit Giorgio Sanna.

 

—   1   — 

In einem früheren Interview haben Sie sich über den Einstieg von Dörr Motorsport in der Super Trofeo sehr gefreut. Wie sieht Ihre Bilanz ein Jahr später aus?

Zuerst einmal muss ich sagen, dass Dörr das beste Beispiel für einen Lamborghini-Händler ist, der sich auch im Motorsport engagiert und über die richtige Kompetenz hinsichtlich der Rennaspekte verfügt. Demnach ist die Strategie genau mit Squadra Corse abgestimmt. Das Team hat in der Super Trofeo und in der VLN tolle Arbeit geleis-tet. Vor allem in Letzterem wurden unsere Erwartungen übertroffen. Deshalb würden wir noch mehr Unterstützung bereitstellen, um in der nächsten VLN-Saison einen Dörr-GT3 zu sehen.

 

—   2   — 

If you win on Sunday, you sell on Monday. Trifft das immer zu?

Wir haben Lamborghini Squadra Corse geschaffen, um den sportlichen Aspekt unserer Marke zu fördern und den Vertrieb zu unterstützen. Noch vor einigen Jahren glaub-te niemand, dass ein Lamborghini siegfähig wäre. In den vergangenen zwei Jahren haben wir jedoch das Gegenteil bewiesen, auch dank unseres Kundenteams wie Dörr. Das stärkt natürlich auch das Image unserer Straßenfahrzeuge. 

 

—   3   —   

Kundenrennsport ist etwas Besonderes. Macht es die Arbeit spannender?

Das gehört dazu. Wir müssen Fahrer und Teams in allen Aspekten unterstützen, damit sie sich entwickeln und vor allem glücklich und zufrieden sind. Dann sind sie in der Lage, sich selbst zu verbessern. 

 

—   4   —   

Die Lamborghini Super Trofeo gilt als eine sehr hoch professionelle Rennserie. Zeit zum Durchatmen oder arbeiten Sie bereits an neuen Möglichkeiten?

Wir suchen und arbeiten ständig an neuen Herausforde-rungen. Die Lamborghini Super Trofeo als Plattform hat für Lamborghini große Bedeutung, und wir müssen uns auf die Kleinigkeiten konzentrieren. Schließlich machen die den entscheidenden Unterschied aus. 

 

—   5   —   

Sie waren selbst als Rennfahrer sehr erfolgreich hinterm Steuer. Jetzt haben Sie Expertenkenntnisse von der anderen Seite als Head of Motorsport Automobili Lamborghini. Was ist Ihr Ratschlag an unseren Team Manager Robin Dörr und sein Team?

 Robin kennt das Motorsportgeschäft sehr gut, und das Team setzt auf Leidenschaft und Kompetenz. Das ist die beste Kombination für Erfolg! 

 

Vielen Dank für das Gespräch, Giorgio, und viel Erfolg für 2018!


Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an der Dörr Group. Kontaktieren Sie uns!

Dörr Group
Orber Straße 4a / Klassikstadt
60386 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 4269 406 0
Fax +49 69 4269 406 29
contact@doerrgroup.com
Bleiben Sie immer informiert über alle Themen der Dörr Group oder ihren Marken Bugatti, Dörr Motorsport, Lamborghini, Lotus oder McLaren.

Hier geht es zur Newsletter-Anmeldung.