Die Fahrer

Auch wenn ihnen die Renngene bereits in die Wiege gelegt wurden, beweisen Phil und Ben Dörr seit Jahren, dass sie es selbstständig ganz nach oben schaffen können. Kontinuierlich steigen die Brüder aus Butzbach Jahr für Jahr Klasse um Klasse auf. Beide starten unter anderem in der Rotax Max Challenge Germany, die als Kaderschmiede für spätere Erfolge gilt.

Phil Dörr #333
Seit Beginn der Saison freut sich Phil Dörr auf die Rotax Max Euro Challenge. „Hier trete ich jedes Mal gegen die rund sechzig stärksten Fahrer aus ganz Europa an“, berichtet der 15-Jährige. „Dabei lerne ich am meisten und bin zudem optimal vorbereitet für die Rennen in der deutschen Serie. Der Rotax Max Challenge Germany.“ Sein Ziel heißt dabei immer, ins Finale zu kommen. Und das verlangt Höchstleistung, denn die Konkurrenz fordert fahrerisches Können und mentale Stärke auf höchstem Niveau. Und Phil beweist Siegerqualitäten! So schafft er es in der Rotax Max Euro Challenge Germany 2016 von einem Treppchen zum nächsten und dreht zu guter Letzt seinen knappen Rückstand im Championat mit zwei Siegen zum Titel. Sein ganzes Können zeigte Phil Dörr dabei im dritten Wertungslauf, als er unter dem Druck der Meisterschaft mit Slicks auf nasser Strecke ein fehlerfreies Rennen ablieferte und die Konkurrenz eindrucksvoll in die Schranken verwies. Am Ende lag er mit 224 Zählern einen Punkt vor seinem Verfolger und sicherte sich so den Meistertitel und das Ticket zu den Rotax Grand Finals in Italien, wo er gegen 72 Fahrer aus über 50 Nationen antrat. Privat hält sich der junge Butzbacher im Fitnessstudio körperlich und geistig fit.
Ben Dörr #133
Sein Bruder Ben Dörr sitzt ebenfalls seit 2011 im Kart und ist nicht nur der amtierende Meister in der Micro-Klasse des Rhein-Main-Kart-Cup 2015, sondern auch Zweiter in seiner Klasse in der Gesamtwertung der Rotax Max Challenge Germany 2015. 2016 ist der 11-jährige nun zum ersten Mal in der Mini Klasse angetreten. Sein Ziel, aufs Podium zu kommen, hatte er immer fest im Auge: „Für mich gibt es 2016 nur ein Ziel: ich will die Rotax Max Challenge Germany gewinnen, um so das Ticket für das Rotax Max Weltfinale in Italien zu bekommen“, berichtet das Nachwuchstalent. „Dafür bin ich so oft wie nur irgendwie möglich auf der Kartbahn.“ Mit viel Willensstärke und Talent gelang es Ben Dörr am letzten Rennwochenende der Saison, seinen Rückstand in der Meisterschaft schließlich zum großen Triumph umzuwandeln. Mit zwei Siegen und einem zweiten Platz entschied Ben schließlich das Championat mit 22 Punkten Abstand und insgesamt 249 Zählern für sich, so dass er sein Ziel erreichte und gemeinsam mit seinem Bruder Phil zu den Rotax Grand Finals 2016 nach Italien reisen konnte. Und auch Ben testet bereits jetzt sein neues Kart für den Aufstieg in 2017 in die nächst höhere Junior Klasse.
 



Ihr Ansprechpartner

 zurück

Rainer Dörr
Team Manager
Dörr Motorsport
  
Tel +49 69 4269 782 00
Fax +49 69 4269 406 29
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an der Dörr Group. Kontaktieren Sie uns!

Dörr Group
Orber Straße 4a / Klassikstadt
60386 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 4269 406 0
Fax +49 69 4269 406 29
contact@doerrgroup.com
Bleiben Sie immer informiert über alle Themen der Dörr Group oder ihren Marken Bugatti, Dörr Motorsport, Lamborghini, Lotus oder McLaren.

Hier geht es zur Newsletter-Anmeldung.