Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

170728 Amanda McLaren 2

Er hat die Motorsportwelt nachhaltig beeindruckt und in Folge auch die Welt exklusiver Supersportwagen für die Straße. Ohne ihn würde wohl die Dörr Group heute anders aussehen, denn mit seinen mobilen Träumen startete die Geschichte der Dörr Group. Sein Name ist Bruce McLaren und seine einzige Tochter Amanda schenkt uns einen Blick ins Familienalbum. 

 
1. Wie fühlt es sich an, den Namen Amanda McLaren zu haben?
Ich bin sehr stolz darauf, solch einen berühmten Namen zu tragen und Teil von McLaren Automotive zu sein. Schließlich führt dieses fantastische Unternehmen das Erbe meines Vaters fort. Ich freue mich immer wieder, aufgrund meines Vaters so viele wunderbare Menschen kennen-lernen und so viele aufregende Orte besuchen zu dürfen. Noch dazu bin ich jetzt Markenbotschafterin für McLaren Automotive.
 
2. Was bedeutet dies für Sie persönlich?
Als Botschafterin für McLaren Automotive vermittle ich die Leidenschaft meines Vaters für den Rennsport und für Autos. Vor seinem Tod plante mein Vater, Straßen-autos zu bauen. Er hatte einen Prototyp, den sogenannten M6BGT, entwickelt und gebaut. Mit diesem war er monate-lang jeden Tag unterwegs, bevor er im Juni 1970 bei einer Testfahrt im CanAm M8D in Goodwood, England, verun-glückte. Dadurch konnte er seinen Traum, Straßenautos zu bauen, nicht verwirklichen. Jedoch sind die von McLaren Automotive heute hergestellten Modelle im Design und in der Philosophie dem Wagen meines Vaters sehr ähnlich, und ich weiß, dass er auf diese neuen Autos stolz wäre. Außerdem kann ich persönliche Geschichten erzählen, wie es als Tochter von Bruce McLaren ist, welche fantastischen Möglichkeiten sich mir dadurch bieten und welche wunder-baren Menschen ich schon kennenlernen durfte.
 
3. Wie begeistern Sie Ihr Gegenüber mit Ihrer  eigenen Leidenschaft für die Marke?
Leidenschaft für die Marke zu vermitteln ist für mich einfach, da ich weiß, dass mein Vater unglaublich stolz auf unsere Fahrzeuge wäre, und auch ich Autos liebe. Unsere Kunden haben natürlich auch eine große Leidenschaft für die Marke, wodurch wir Geschichten austauschen und uns gemeinsam für die Autos und das Unternehmen begeistern können.
 
4. Wie können wir den Geist Ihres Vaters heute spüren?
Das Unternehmen und seine legendären Gebäude tragen weiterhin den Namen meines Vaters. Jedes Auto, das im McLaren Technology Centre oder im McLaren Production Centre für die Rennstrecke oder die Straße gebaut wird, trägt den Namen meines Vaters als Schriftzug. Die innova-tive Arbeit, die Detailgenauigkeit, das Streben nach Erfolg und die Werte, die meinem Vater sehr wichtig waren, haben im Ethos des heutigen Unternehmens und in den von uns entwickelten und gebauten Fahrzeugen nach wie vor einen festen Platz.
 
5. Werden unsere Kunden vielleicht einmal die Möglichkeit haben, Sie bei McLaren Frankfurt, McLaren Stuttgart oder McLaren München zu treffen?
Ich lerne sehr gerne Kunden kennen, höre ihre Geschichten und tausche mich mit ihnen über unsere gemeinsame Leidenschaft für die Marke und unsere Autos aus. Ich freue mich darauf, demnächst einmal bei McLaren Frankfurt, McLaren Stuttgart oder McLaren München vorbeizuschauen!
 
Das freut uns sehr. Vielen Dank für dieses Interview und bis bald.

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an der Dörr Group. Kontaktieren Sie uns!

Dörr Group
Orber Straße 4a / Klassikstadt
60386 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 4269 406 0
Fax +49 69 4269 406 29
contact@doerrgroup.com
Bleiben Sie immer informiert über alle Themen der Dörr Group oder ihren Marken Bugatti, Dörr Motorsport, Lamborghini, Lotus oder McLaren.

Hier geht es zur Newsletter-Anmeldung.