Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Fotopreis2

Bereits im dritten Jahr in Folge unterstützt die Dörr Group das Engagement von Fotojournalisten. Evelyn Dörr war nun zur gemeinsamen Verleihung des Hessischen und Thüringischen Journalistenverbandes in Erfurt und übergab den Preis für das beste Bild in der Kategorie „Aufbruch“.

 
Es ist immer ein spannender Moment. Denn wie wird wohl ein Bild aussehen, das den Preis in der Kategorie „Aufbruch“ für sich entscheidet. Noch dazu, wenn der Gewinner einen äußerst interessanten Lebenslauf hat, der etwas völlig anderes vermuten lässt. Der freie Journalist Wolfgang Minich aus Frankfurt am Main war unter anderem im Auftrag der Bundeswehr zu Fotografeneinsätzen auf dem Balkan und in Afghanistan unterwegs. Sein Siegerbild hat den Titel „Aufbruch ins Leben“ und kommt keineswegs aus dem Ausland, sondern wurde im Frankfurter Zoo aufgenommen: ein gerade frisch geschlüpftes Küken, das ins Leben aufbricht.
 
„Der Überraschungsmoment ist Wolfgang Minich gelungen, das gefällt mir sehr“, begründet Evelyn Dörr bei ihrer Laudatio im Thüringer Landtag unter anderem die Entscheidung. „Wir als Dörr Group sind selbst gerade mal vor sieben Jahren geschlüpft, und mit jeder Marke die hinzukam, fühlte es sich an, wie ein neuer Aufbruch.“ 2011 begann die Dörr Group als McLaren Frankfurt, dann folgte Stuttgart, München. Dazu die Marken Lamborghini, Lotus, Bugatti und seit diesem Jahr Pagani. Nicht zu vergessen, ein eigenes Motorsport-Team, das seit mehr als 16 Jahren von Erfolg zu Erfolg fährt.
 
Förderung von Qualitätsjournalismus
An dem zum elften Mal ausgeschriebenen Wettbewerb beteiligten sich 63 hauptberufliche Journalistinnen und Journalisten, die fast 650 Fotos einreichten. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Thüringer Landtagspräsidenten, Christian Carius, und des Hessischen Landtagspräsidenten, Norbert Kartmann.
 
Gewürdigt werden Bilder von hauptberuflichen Journalistinnen und Journalisten, die das aktuelle Geschehen in Hessen und Thüringen in den vergangenen 12 Monaten widerspiegeln. Das Sonderthema „Aufbruch“ ist mit 1.000 Euro dotiert. Damit unterstützt die Dörr Group die Arbeit von Fotojournalisten und fördert so Qualitätsjournalismus nun schon im dritten Jahr in Folge.

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an der Dörr Group. Kontaktieren Sie uns!

Dörr Group
Orber Straße 4a / Klassikstadt
60386 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 4269 406 0
Fax +49 69 4269 406 29
contact@doerrgroup.com
Bleiben Sie immer informiert über alle Themen der Dörr Group oder ihren Marken Bugatti, Dörr Motorsport, Lamborghini, Lotus oder McLaren.

Hier geht es zur Newsletter-Anmeldung.