Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.


Die Erfolgsserie von Dörr Motorsport setzt sich fort. So hat die Mannschaft um Team Manager Robin Dörr bei der Lamborghini Super Trofeo im italienischen Misano gleich zwei Siege eingefahren und klettert damit in der Mannschaftswertung der AM-Klasse nach ganz oben.

 

Manuel Lauck und Florian Scholze haben bewiesen, dass sie es wirklich drauf haben. In beiden Rennen der Lamborghini Super Trofeo haben sie auf ihrem Lamborghini Super Trofeo Evo mit der Startnummer #69 einen Sieg eingefahren. Die ersten der Saison überhaupt und dann gleich zwei an einem Wochenende. „Ich bin mit der Hoffnung nach Misano gefahren, den Tabellenzweiten zu überholen und möglichst nah an den Ersten aufzuschließen“, berichtet Team Manager Robin Dörr. „Jetzt führen wir die Meisterschaft mit drei Punkten Vorsprung an. Damit hatte ich nie gerechnet.“ Und das, obwohl der Mannschaft aus Frankfurt der Sieg im zweiten Rennen aberkannt wurde und man damit auf den dritten Platz zurückrutschte.

 

Start/Ziel-Sieg für Dörr Motorsport
Das Qualifying lief für die #69 sehr gut, so dass am Ende die Pole Position für Rennen 1 sicher war. In diesem Nachtrennen konnte die Mannschaft aus Frankfurt einen glatten Start/Ziel-Sieg einfahren. Startfahrer Manuel Lauck hatte sich einen großen Abstand zum Zweiten erfahren, obwohl er mit Elektronikproblemen zu kämpfen hatte. Rund fünf Runden vor Schluss fielen dann Servolenkung und ABS komplett aus, so dass Florian Scholze immer weiter zurückfiel. Am Ende spielte die Zeit für Dörr Motorsport, um den Lamborghini Super Trofeo Evo als Erstes über die Ziellinie zu bringen.

 

Ausgebremst beim Boxenstopp
Rennen 2 musste vom sechsten Platz aus gestartet werden, was für Startfahrer Florian Scholze bedeutete, dass er seine volle Leistung ausspielen konnte. Der Hohenschäftlarner übergab die #69 auf dem dritten Platz liegend an Manuel Lauck. Der Lebacher setzte die Aufholjagd fort. Ein Rennen, das an Spannung kaum zu überbieten war. Das verdiente Ergebnis, der Sieg in der AM-Klasse. Mit einem bitteren Nachgeschmack. Denn nach dem Boxenstopp musste Manuel Lauck noch in der Fast Lane einem vor ihm plötzlich bremsenden Lamborghini ausweichen. Ein Team legte am Abend Protest ein, was der Mannschaft eine Zeitstrafe von zehn Sekunden und Verlust von Platz eins bedeutet. Trotz Platz drei hat Dörr Motorsport immer noch die Führung der Gesamtwertung inne. „Wir sind mit der Strafe nicht einverstanden. Im Reglement steht ganz klar, dass man in der Fast Lane nicht bremsen darf, deshalb haben wir unsere Geschwindigkeit beibehalten“, so Robin Dörr. „Es ist eine schwierige Situation, aber wir werden die Sache erst einmal auf sich beruhen lassen.“

 

Dörr Motorsport mit zwei Autos am Start
Auch Oliver Engelhardt, der auf der #94 im LB Cup für Dörr Motorsport ins Rennen ging, kann auf ein gutes Wochenende im italienischen Misano zurückblicken. An beiden Tagen ging er von Startplatz 4 ins Rennen und konnte diesen am Samstag erfolgreich verteidigen. Im Sonntagsrennen machte der Reinheimer sogar Plätze gut und musste nach einem Dreher allerdings das Rennen auf Rang fünf beenden.

 

Nächster Termin: Spa
In der Lamborghini Super Trofeo ist bereits Halbzeit. Noch drei Rennwochenenden liegen vor Dörr Motorsport, und so geht es Ende Juli nach Belgien. Dann fährt die Lamborghini Super Trofeo im Rahmen des 24h-Rennens von Spa. Die Voraussetzungen sind optimal. Das Team hat dort vergangenes Jahr seinen ersten Sieg in der Lamborghini Super Trofeo überhaupt eingefahren.

 

 
21.-22.4. Monza (I)
18.-20.5. Silverstone (GB)
22.-24.6. Misano (I)
26.-28.7. Spa-Francorchamps (B)
14.-16-9. Nürburgring (GER)
15.-16.11. Vallelunga (E)
Weltfinale 17.-18.11. Vallelunga

 


Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an der Dörr Group. Kontaktieren Sie uns!

Dörr Group
Orber Straße 4a / Klassikstadt
60386 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 4269 406 0
Fax +49 69 4269 406 29
contact@doerrgroup.com
Bleiben Sie immer informiert über alle Themen der Dörr Group oder ihren Marken Bugatti, Dörr Motorsport, Lamborghini, Lotus oder McLaren.

Hier geht es zur Newsletter-Anmeldung.