Am Wochenende hat er auf seinem Aston Martin Vantage GT4 einen dritten Platz gleich im ersten Rennen geholt und stand als Zweiter in der Juniorwertung auf dem Podium. Heute nimmt er einen Straßenwagen unter die Lupe.

 

 

DER McLAREN 620R
Der 570S GT4 ist der erfolgreichste GT-Rennwagen, den McLaren je gebaut hat. Seit seinem Debüt im Jahr 2017 hat er Rennen in jeder Meisterschaft gewonnen, an der er auf vier Kontinenten teilgenommen hat. Und sammelte mehr Siege und Podestplätze als jeder McLaren bisher. Rennwagen müssen strengen Motorsportbestimmungen entsprechen, aber wie würde der 570S GT4 aussehen, wenn er von diesen Einschränkungen befreit würde? Heute haben Sie die Antwort: den McLaren 620R.

Jeder McLaren ist im Grunde als Supersportwagen für die Straße konzipiert, aber der McLaren 620R ist gleichermaßen exklusiv und extrem und behält die DNA eines vollständig homologierten Fahrzeugs wie auf Schienen bei, ist jedoch frei von den Einschränkungen, die für die Rennordnung gelten. Phil Dörr hat ihn für die Pit Lane, dem Motor-Magazin vom Team Dörr, getestet.

 

PHILS FAZIT

  • Der McLaren 620R ist ein Siegerauto.
  • Der 570S GT4 und der 620R verfügen über das gleiche Chassis, durch das Rennfahrwerk liegt der 620R wie ein GT4 auf der Straße. Es ist ein Gewindefahrwerk, soll heißen, man kann so weit runterdrehen, wie man möchte. Nur auf der Rennstrecke, versteht sich ...
  • Mehr Leistung bedeutet noch mehr Fahrspaß!
  • Der 620R liegt viel tiefer auf der Straße und fühlt sich dadurch noch mehr wie ein Rennwagen an.
  • Hohe Geschwindigkeiten resultieren beim 620R immer noch in einem stabilen Fahrverhalten, die Aerodynamik ist der des GT4 sehr ähnlich. Ein Hoch auf den Heckspoiler!
  • Durch das Fahrwerk, das wie im GT4 aufgebaut ist, kann man das Setup (Achseinstellung) vom GT4 übernehmen, damit man noch mehr wirkliches Rennverhalten hat, ein Straßenauto auf GT4 gemacht. Je nach Gusto des Fahrers, der Fahrerin.

 

DAS IST PHIL DÖRR
+++ Mit 10 Jahren zum ersten Mal im Kart +++ Zwei Jahre später MINI Meister Rhein Main Kart Cup, seine erste Saison! +++ Weitere drei Meistertitel und diverse Podiumsplätze später +++ erster Schüler der Dörr Driving School, der den Sprung vom Kart in den GT-Sport machte +++ Seit 2019 in der ADAC GT4 Germany unterwegs und mit seinem McLaren 570S GT4 oft ganz vorne mit dabei wie 2020 beim Sieg auf dem Red Bull Ring in der ADAC GT4 Germany.

 

P.S. Sie möchten selbst einmal im Rennwagen sitzen? Dann sprechen Sie mit unserem Motorsport-Team. Phil steht als Instruktor mit Rat und Tat zur Seite.


Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an der Dörr Group. Kontaktieren Sie uns!

Dörr Group
Orber Straße 4a / Klassikstadt
60386 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 4269 406 0
Fax +49 69 4269 406 29
contact@doerrgroup.com

Bleiben Sie immer informiert über alle Themen der Dörr Group oder ihren Marken McLaren, Lamborghini, Lotus, Bugatti, Pagani, Pininfarina, Dallara oder Dörr Motorsport.

Hier geht es zur Newsletter-Anmeldung.