service Hier machen wir den Unterschied. Wir bei Dörr waren schon immer ein wenig anders. Da ist etwa unsere Herkunft aus dem Motorsport. Oder unser Sinn für Familie (wozu wir auch Sie zählen). Aber vor allem ist da unser Service – weil wir transparent arbeiten und unser Expertenwissen gerne mit Ihnen teilen.

Service

Ihre persönlichen Ansprechpartner in Frankfurt

Ihre persönlichen Ansprechpartner in München

Service Advisor McLaren München Peter Beck

Ihr persönlicher Ansprechpartner in Stuttgart

Aftersales Manager & Specialist Master Technician Pagani Stuttgart Oliver Schmidt

Ihre persönlichen Ansprechpartner in Berlin

Ihr persönlicher Ansprechpartner in Hockenheim

Serviceleiter Home of Speed, Hockenheim Heiko Fulsche

Blick in die Werkstatt

Technik einfach erklärt

Der Heckflügel am Beispiel des McLaren 570S MSO High Downforce Kit

Definition
Bei einem Heckflügel wird die Ober- und Unterseite des Flügels umströmt. Das Bauteil erzeugt dadurch mehr Anpressdruck auf der Hinterachse und optimiert die Aerodynamik des Autos.
Das McLaren 570S MSO High Downforce Kit im Speziellen besteht aus dem Carbon-Heckflügel und den sogenannten
„GUIDE VANES“ – Kunststoffleisten, welche am vorderen Unterboden montiert werden. Die Kombination aus den beiden Bauteilen bewirkt eine bessere Luftströmung am Unterboden, was wiederum die Motor- und Bremsenkühlung verbessert.
MSO steht übrigens für McLaren Special Operations – eine Sonderabteilung bei McLaren, die sich um individuelle und besondere Kundenwünsche kümmert.

Funktion
Der Vorteil des Kit wird neben der Optik, mit hochwertigen Materialien in Gloss Black und Palladium Grey, in der AERODYNAMIK des Fahrzeugs deutlich. Durch den windschnittigen Einfluss verbessert sich das Handling des Sportwagens. Das Auto wird auf der Hinterachse beim Bremsvorgang und bei Kurvenfahrten stabiler und bietet dem Fahrer mehr Anpressdruck auf der Hinterachse und damit ein Gefühl des sicheren und kontrollierten Fahrens bei sportlicher Fahrweise. Das Geniale dabei: Der Top Speed bleibt mit dem McLaren 570S MSO High Downforce Kit unverändert.

Gewusst?
Das McLaren 570S MSO High Downforce Kit ist für die Modelle 570S und 570S Spider verfügbar. Der MSO Heckflügel ist ähnlich wie bei unseren McLaren-570S-GT4-Rennfahrzeugen, die wir in der ADAC GT4 Germany einsetzen. Der Heckflügel wird aus Carbon gefertigt, was bei Rennwagen das Hauptmaterial zur Gewichtsreduktion ist, und verfügt über eine dritte Bremsleuchte. Experten von MSO haben den Heckflügel für den McLaren 570S im Windkanal angepasst und abgestimmt.

Paketpreis in der Dörr Group: 9.990,00 Euro inkl. 19 % MwSt. sowie Montage und TÜV-Abnahme.

Ihre Ansprechpartner
After Sales Manager McLaren Frankfurt Jörg Ullmann
After Sales Manager / Warranty Manager Andreas Sandmann

Technik einfach erklärt

Die Hochvoltbatterie des McLaren P1

Definition
DER McLAREN P1 ist ein heckgetriebener Hybrid-Supersportwagen mit Mittelmotor.
Im Jahr 2013 wurde der McLaren P1 auf dem Genfer Auto Salon präsentiert und auf 375 Einheiten
limitiert. Die geschwungenen Linien basieren auf dem McLaren MP4-12C. Der P1 ist jedoch länger,
breiter und hat einige völlig neue Stilelemente. So unterscheiden sich die Scheinwerfer des P1 deutlich vom MP4-12C und bilden zudem die Form des McLaren-Logos, auch Speedmark genannt. Der
dynamische Heckflügel ist verstellbar, kann im Straßenbetrieb um 120 Millimeter und im Rennbetrieb um 300 Millimeter ausgefahren werden.

Funktion
DER 3,8-LITER-V8-MOTOR vom McLaren P1 ist eine stark veränderte Version des MP4-12C
mit 737 PS. Zusätzlich ist ein 179-PS-starker Elektromotor verbaut. Beide Motoren zusammen
leisten 916 PS und stellen ein Drehmoment von 900 NM zur Verfügung. Die Batterie des Elektromotors lässt sich entweder durch den Ottomotor während der Fahrt oder binnen zwei Stunden
an einer Plug-in-Ladestation vollständig aufladen. Für ein echtes Formel-1-Erlebnis sorgen zwei
spezielle Knöpfe am Lenkrad. Mit dem IPAS-Knopf (Instant Power Assist System) lassen sich die
179 PS des Elektromotors sofort in Vortrieb umwandeln. Der DRS-Knopf (Drag Reduction System)
verändert den Anstellwinkel des Heckflügels und sorgt mit einer Reduzierung des Luftwiderstands um 23 Prozent für eine Erreichung der maximalen Geschwindigkeit.

Gewusst?
Die Energie für den Elektromotor wird in einem 600-Volt-Lithium-Ionen-Akku
mit hoher Dichte gespeichert, der sich hinter dem Carbon-Monocoque befindet. Der McLaren P1
gehört schon heute zu den legendären McLaren-Modellen, wie auch der McLaren F1.

Ihre Ansprechpartner
After Sales Manager McLaren Frankfurt Jörg Ullmann
After Sales Manager / Warranty Manager Andreas Sandmann

Technik einfach erklärt

Die Lamborghini Vergaser-Überholung

Was ist eine Vergaserüberholung?
Bei einer Vergaserüberholung demontieren unsere Mechanikerinnen und Mechaniker den Vergaser, zerlegen ihn und begutachten alle Bauteile,
um Verschlissenes direkt zu ersetzen. Danach wird der Vergaser in einem
Ultraschallbad gereinigt und gegebenenfalls mit Glasperlen gestrahlt, um
einen tadellosen Reinigungszustand zu erreichen. Alle Dichtflächen werden
plan gemacht, und neue Dichtungen, Membranen und Nadelventile werden
eingesetzt.

Wie funktioniert ein Vergaser?
Die Aufgabe eines Vergasers ist es, in dem jeweiligen Betriebszustand
inklusive Fahrerwunsch und Drehzahl die richtige Menge an Kraftstoff und
Luft zur Verfügung zu stellen. Das Betätigen des Gaspedals durch den Fahrer
sorgt für die Öffnung der Drosselklappen. Dabei wird durch den Motorlauf
ein Unterdruck erzeugt, und durch die Taillierung im Vergaser entsteht ein
sogenannter Venturi-Effekt. Der sorgt für die Ansaugung des Kraftstoffs über
den Vorzerstäuber. Die Menge des Kraftstoffs wird dabei über die Hauptdüse
berechnet und direkt als Kraftstoff-Luft-Gemisch dem Verbrennungsprozess
hinzugefügt.

Warum muss eine Überholung überhaupt sein? 
Der Vergaser ist ein komplett mechanisches Bauteil und unterliegt
gewissem Verschleiß. Durch eine hohe thermische Belastung können
Membranen und Dichtungen aushärten, da mit der Zeit die Weichmacher
aus den Materialien entweichen. Um Motorschäden vorzubeugen und
eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten, ist es notwendig, regelmäßig
eine Vergaserüberholung durchzuführen.

Wer sollte den Vergaser unter die Lupe nehmen? 
Für diese Arbeiten sind Spezialwerkzeuge erforderlich. Teilweise stellen
wir die Ersatzteile komplett selbst her. Daher ist ein großer Erfahrungsschatz nötig. Auch die Einstellung des Kraftstoffversorgungssystems und
der Zündanlage nach Herstellervorgabe ist eine komplexe Aufgabe, die sehr
gewissenhaft durchgeführt werden sollte.

Technik einfach erklärt

Die Aerodynamik des Dallara Stradale 

Der Dallara Stradale generiert bei 280 km/h rund 820 kg Abtrieb. 
Wie macht er das? 


Wie funktioniert Aerodynamik? 
Jede Form des Autos hat einen Sinn, jede Abmessung einen Zweck. Von
außen sind aerodynamische Teile meist nur beim zweiten Blick erkennbar,
denn die Magie findet vor allem unter dem Fahrzeug statt. Am Unterboden
erkennt man viele Formen, welche den Windstrom leiten, auch ist die
Fahrgastzelle angepasst.

Merken die Fahrer eine Veränderung?
Der Fahrer ist 2 Grad nach rechts gedreht und der Beifahrer 2 nach links.
Wenn man es nicht wüsste, würde es einem vermutlich nicht einmal auffallen, aber es ist ein enormer Vorteil für die Aerodynamik, da das Chassis wie
auch bei einem Formel-Fahrzeug nach vorne spitz zulaufen kann. Außerdem
ist das Monocoque des Stradale komplett aus Carbon gefertigt. Diese Eigenschaft trägt dazu bei, ein so unglaublich leichtes Fahrzeug zu bauen, und
bringt noch eine extreme Steifigkeit und Sicherheit in das Fahrzeug.

Warum ist das Monocoque so ein bedeutendes Thema im bereich Supersportwagen?
Ein Monocoque beschreibt einen einteiligen oder aus flächigen Elementen
gebauten Körper, welcher als Fahrgestell oder wie in diesem Fall als allgemeines Gestell eines Fahrzeugs gilt. Die Herstellung eines solchen ist sehr zeit- und kostenaufwendig, weshalb es meist nur in Supersportwagen eingesetzt wird. Der große Vorteil ist die enorme Sicherheit.

Ihre Ansprechpartner
Top